Wie Shopper Marketing die Aufmerksamkeit des Kunden gewinnt und ihn dazu animiert, Ihr Produkt zu kaufen..

Kennen Sie die Situation, in der Sie in den Laden gehen und nur die eine Sache kaufen, die Sie wirklich gerade brauchen? Höchstwahrscheinlich eher nicht. Der Weg zur Kaufentscheidung verläuft nicht immer geradlinig. Außerdem werden Shopper bei ihrem Einkauf mit zahlreichen Auswahlmöglichkeiten konfrontiert und jede einzelne davon zwingt sie zu einer Entscheidung, ehe sie weitergehen können. Darum ist es wichtig, dass Sie die Haltung, Beweggründe und das Verhalten Ihres potenziellen Kunden kennen.

Es ist entscheidend, dass Sie Ihren Kunden kennen und verstehen. Dies ermöglicht es Ihnen, ihm in Bezug auf Ihre Produkte die beste Erfahrung zu ermöglichen und im Gegenzug die Kundenbindung zu erhalten oder sogar zu stärken. In diesem Blog werden wir die Möglichkeiten des Shopper Marketings beleuchten und wie Sie aus einem Shopper einen Kunden machen. Shopper Marketing kann als eine Methode definiert werden, die sich auf die Verbesserung des Einkaufserlebnisses für (potenzielle) Kunden konzentriert, um den Verkauf für den Laden am Point-of-Purchase zu steigern.

Warum Shopper Marketing?

Weil es buchstäblich überall anzutreffen ist! Ein Shopper betritt den Laden auf der Suche nach einem Produkt das er/sie benötigt. In der Zwischenzeit werden eine überwältigende Anzahl von Nachrichten auf das Gehirn abgefeuert. Der Shopper wird mit verschiedenen Markennachrichten konfrontiert, bevor die Kaufentscheidung tatsächlich fällt. Die Kraft des Shopper Marketings liegt darin, die Aufmerksamkeit des Shoppers zu gewinnen und ihn dazu zu animieren, sich für Ihr Produkt zu entscheiden. Es zielt darauf ab, dem Shopper in dem Moment Anreize zu geben, in dem er bereit ist, etwas zu kaufen und dann gezielt Einfluss auf sein Verhalten zu nehmen. Es gibt viele Shopper Marketing Strategien und Tools, die den potenziellen Shopper dazu verleiten, Käufer zu werden. Und nicht nur irgendein Käufer, sondern Käufer Ihres Produktes.

Ist Shopper Marketing von Interesse für Hersteller, Einzelhändler oder beide?

Die Antwort ist beide, wenn auch mit unterschiedlichen Absichten. Hersteller möchten die Chance, dass ein Shopper ihr Produkt einem anderen vorzieht, maximieren. Im Gegensatz zu Herstellern geht es Einzelhändlern eher darum, dass ein Shopper sich unabhängig vom Produkt für ihren Laden entscheidet. Um mit Shopper Marketing eine Win-Win-Situation zu erzeugen, ist es das Beste, einen Kunden anzulocken, für den sowohl das Produkt als auch der Einzelhändler neu sind.

Beispiele für In-Store Kommunikationsmaterial

Für besonders erfolgreiches Shopper Marketing wird eine Auswahl an In-Store Kommunikationsmaterial benötigt, das den Shopper auf dem Weg zum Einkauf an mehreren Stellen erreicht. Das Entscheidende bei der Annäherung an Ihren potenziellen Kunden ist jedoch, dass das Kommunikationsmaterial die Identität Ihrer Marke reflektiert. Ohne passende Markenidentität verringert sich die Wirksamkeit des Shopper Marketings. Es gibt viele Shopper Marketing Lösungen für Marken. Wir werden ein paar der Taktiken vorstellen.

Displays

Aufmerksamkeitserregende Displays machen es dem potenziellen Kunden leichter, sich durch den Laden zu bewegen. Eine gute Positionierung im Laden, beispielsweise am Ende eines Gangs, ist wichtig. Es ist jedoch ebenso wichtig, dass das Display ansprechend gestaltet wird. Beispielsweise ein Thekendisplay. Das Thekendisplay ist ein Kommunikationsmaterial, das im ganzen Laden platziert werden kann. Es ist ein beliebtes Tool für Marken, um neue Produkte vorzustellen und zu präsentieren. Vergessen Sie nicht, dass es wichtig ist, die Identität der Marke zu reflektieren, um Kunden zu erreichen.

Beschilderung

Die gesamte visuelle In-Store Kommunikation wie Firmenschilder, Schaufensterdekoration, Pflanzen, etc. Sie ist ein ideales Mittel für das kleine Extra an Markenerfahrung. Halten Sie es einfach und verständlich für den Shopper. Wozu dient das Produkt? Was ist die Nachricht hinter Ihrer Marke oder Ihrem Produkt? Kommunizieren Sie dies, überladen Sie den Shopper nicht mit zu vielen Informationen.

Werbeblenden

Speziell entworfen, um die Aufmerksamkeit von Shoppern zu erregen, Ihr Produkt in den Mittelpunkt zu rücken und die Verkaufszahlen zu steigern. Werbeblenden können Streifen oder kleine Aufsteller an Ladenregalen sein, um die Aufmerksamkeit des Shoppers zu erregen. Betonen Sie einige Alleinstellungsmerkmale und führen Sie den Käufer durch Ihre Produkte.

Es ist nicht einfach, die passende Shopper Marketing Lösung für Ihre Marke zu finden. Möchten Sie mehr zu individuellen Markenlösungen lesen? Mit dem Button „Lösungen“ gelangen Sie zur entsprechenden Seite.

LÖSUNGEN

Bei Retail Communications analysieren wir für Sie den Markt. Wir konzipieren, entwerfen und produzieren Kommunikationsmaterial für den Einzelhandel unter Berücksichtigung des Markenkerns aus dem Blickwinkel der Kunden. Sind Sie auf der Suche nach mehr Shopper Marketing Ideen? Wir würden uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren und stehen für Sie bereit.

Auf unserer LinkedIn-Seite teilen wir relevante Entwicklungen, folgen Sie uns und bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Trends.

SEDEX|SMETA 6.0 PILLAR ZERTIFIZIERT